· 

MINERS mit neuem Vorstand

Mitgliederversammlung am 4. September 2020

von Uwe Weigel

 

Am 4. September 2020 fand eine Ordentliche Mitgliederversammlung der MINERS Freiberg in der Schachtweghalle statt. Tim Aubel berichtete im Namen des Vorstandes über die abgelaufene Saison, die auf Grund des vorzeitigen Abbruchs wegen der Corona-Pandemie natürlich etwas überschattet war. Mehrere Nachwuchsteams hätten wohl an den Sachsenmeisterschaften teilnehmen können, die aber nicht mehr stattfanden. Herauszuheben, obwohl uns das schwer fällt, ist sicher die makellose Saison unserer U16 Junioren, die bis zum Lockdown ungeschlagen waren und auch beim Qualifikationsturnier für weiterführende Wettbewerbe nur knapp hinter den Leistungsprogrammen aus Leipzig und Chemnitz, aber vor den Dresdnern landeten. Respekt, das war stark!

 

Für unsere gute Nachwuchsarbeit wurden wir auf Initiative des Basketballverbandes Sachsen vom Landessportbund Sachsen auch zum 5. sächsischen Talentstützpunkt ernannt. Wir freuen uns aber auch über die im November 2019 begründete Kooperation mit den NINERS Chemnitz und eine weitere Ehrung bei der Aktion der VR-Banken "Sterne des Sports". Das sukzessive aufgebaute Nachwuchsprogramm trägt zunehmend Früchte.

 

In diesem Zusammenhang bedankte sich die MINERS-Familie auch bei den ausscheidenden Vorständen Christoph Kuhn (Vorsitz) und Cornelia Brückner (Finanzen). Beide haben in den zurückliegenden 7 bzw. 8 Jahren mit viel ehrenamtlichem Engagement maßgeblich zur positiven Entwicklung des Vereins beigetragen, übergeben aber jetzt den "Staffelstab" an die jüngere Generation. Der neue Vorstand würde einstimmig gewählt. Danke, Paul, Katarina, Tim, Ines & Enrico für eure Bereitschaft! Ein großes Dankeschön ging aber auch an Pauline Ecke, die in ihrer Freiberger Zeit als Bundesfreiwilligendienstlerin viele Projekte initiiert und begleitet hat. Nun hat Pauline einen neuen Abschnitt begonnen. Wir wünschen ihr für den weiteren Lebensweg - ob mit oder ohne Basketball - viel Erfolg und Gesundheit.

 

Die MINERS freuen sich auf die anstehende Saison, in die sie mit insgesamt 10 Teams starten. Hoffentlich bleibt uns ein weiterer Lockdown erspart. In diesem Sinne wünschen wir allen Freiberger Basketballern eine gesunde und erfolgreiche Saison.